Katja Schwestka (2008)

Damals bin ich auf die Wirtschaftsschule der Privatschulen Dr. Kalscheuer gekommen, weil ich unbedingt die Mittlere Reife für meine Aus- und Weiterbildung erreichen wollte. Gleichzeitig haben meine Eltern mich dabei unterstützt. >> Lies hier weiter

Christian Abel (1979)

Meine Mutter war bereits auf der Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer und deshalb habe auch ich mich damals für diese Schule entschieden. Nach dem Abschluss ging ich in die Lehre und machte anschließend meinen Meister als Textilreiniger. >> Lies hier weiter

Josef Mayer (1998)

Zusammen mit meinem Bruder leite ich ein Unternehmen mit 45 Beschäftigten. Wir sind in der Landschaftspflege, im Garten- und Landschaftsbau, in der Entsorgung und in der Baum- und Artenpflege tätig. >> Lies hier weiter

Magdalena Hagen 11 HoT (2017/2018)

Aufgrund meiner Interessen an Tourismus, Hotel und Event habe ich gezielt alle entsprechenden Informationsstände am Berufsinformationstag in Grassau aufgesucht. >> Lies hier weiter

Eva-Tamara Reichert 10a (2017/2018)

Ich war vier Jahre auf dem Gymnasium und hatte enorme Probleme in Mathe. Deswegen habe ich auf diese Schule gewechselt. Hier sind die Lehrer rücksichtsvoller und ich hatte großes Glück mit meiner Klasse. >> Lies hier weiter

Susi Kopriva 11 HoT (2017/2018)

Wenn man sein Fachabitur haben möchte, aber die FOS eventuell nicht packt, oder denkt, man packt sie nicht, ist die Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement eine super Alternative. >> Lies hier weiter

Svenja Hanisch 8a (2017/2018)

Wenn man hierher auf die Wirtschaftsschule wechselt, dann nur, weil man es wirklich möchte, und nicht, weil die Eltern es dir sagen. Und du solltest vorher den Tag der offenen Tür besuchen. >> Lies hier weiter

Reka Praszlicska 8a (2017/2018)

Diese Schule achtet auf die Kinder, und das ist anders als auf meiner alten Schule. Klar, es gibt viele Regeln, aber wenn du viel lernst, bekommst du dafür auch einen guten Abschluss. >> Lies hier weiter