Nach dem Quali wollte ich noch die Mittlere Reife machen. Die Wirtschaftsschule, die mir von ehemaligen Absolventen empfohlen wurde, war eine gute Alternative zu den staatlichen Schulen, da der Fokus auf einer kaufmännischen Schulausbildung lag.

Der Wechsel war die richtige Entscheidung und ich würde es wieder machen. Weiterlesen Der menschliche und soziale Umgang zwischen Lehrerschaft und Schülern war prägend für mich und hat mir ein positives Weltbild vermittelt. In der heutigen Zeit ist diese Kultur wichtiger denn je. Daran sollten junge Menschen teilhaben und mitmachen.

Die Klassenfahrt nach Bratislava und Budapest war ein tolles Erlebnis. Der Klassenzusammenhalt ist gewachsen. Auch hernach war der Umgang untereinander besser als vorher.

Nach dem Abschluß habe ich eine Banklehre gemacht und diese nach dem Zivildienst fortgesetzt. Berufliche Stationen waren diverse Banken in München sowie eine Investmentfondsgesellschaft. Derzeit bin ich Produktmanager für den Wertpapierbereich bei einer mittelständischen Bank in Augsburg.

Die Arbeitswelt ändert sich ständig. Wir stehen heute mit der Digitalisierung vor der größten wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderung seit Beginn der Industrialisierung. Mein Rat ist: Dranbleiben und nie aufhören zu lernen; sei „open-minded“ für Neues und respektiere Bewährtes.

Markus David (1992)