zurück   Inhalte und Angebote

Die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement ist eine ideale Weiterführung nach Wirtschaftsschule, Realschule oder Mittelschule. Sie ist eine optimale Alternative zu Fachoberschule, dualer Berufsausbildung oder gymnasialer Oberstufe.

Die Berufsbezeichnung „staatlich geprüfte/r Assistent/in für Hotel- und Tourismusmanagement“ ist in ganz Deutschland anerkannt und eröffnet auch im Ausland zahlreiche berufliche Möglichkeiten.

Zusätzlich zur Berufsausbildung erhalten unsere Absolventen die Fachhochschulreife.

 

Voraussetzung

Ein mittlerer Bildungsabschluss mit der Durchschnittsnote 3,5 oder besser in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik oder die Oberstufenreife des Gymnasiums.

Die Auswahl der Bewerber erfolgt aufgrund der Zeugnisnoten und anhand eines persönlichen Vorstellungsgesprächs. Die Entscheidung über eine dauerhafte Aufnahme ist abhängig vom Bestehen einer 6-monatigen Probezeit.

 

Dauer

Drei Jahre inklusive 20 Wochen Praktikum

 

Schulgeld

Das Schulgeld beträgt in Abhängigkeit vom Nettoeinkommen der Familie zwischen 100,00 EUR (Mindestbetrag) und 295,00 EUR (Höchstbetrag) pro Monat, zahlbar in 12 Monatsraten. Zusätzlich fallen Kosten für Bücher oder Berufsbekleidung an. Ausbildungsbeihilfe wird nach den Richtlinien des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) gewährt.

Sprechen Sie mit uns zur genauen Berechnung des Schulgeldes.

 

Perspektiven

Die mit dem erfolgreichen Schulabschluss erworbene Doppelqualifikation berechtigt einerseits zu einem Fachhochschulstudium, andererseits können die Absolventen aufgrund ihrer vielfältigen kaufmännischen, informationstechnischen und berufsspezifischen Kenntnisse der Hotellerie, der Gastronomie und des Tourismus verantwortliche praktische, kaufmännische und organisatorische Aufgabenstellungen in Dienstleistungsbetrieben dieser Branchen übernehmen. Egal ob Studium oder Beruf – unsere Ausbildung ist der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere.

Berufliche Perspektiven für die Absolventen ergeben sich insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Hotel und Gastronomie
  • Reiseagenturen und Reisebüros
  • Reiseveranstalter
  • Tourismus-Informationen
  • Touristikdienstleister, z.B. Sport- und Kultureinrichtungen etc.
  • Eventmanagement

 

zurück   Inhalte und Angebote