ℹ️ Infoabend (Rosenheim) ℹ️

Wir veranstalten am Donnerstag, 05.03.2020, um 18:00 Uhr einen Informationsabend für die Wirtschaftsschule in unserer Rosenheimer Schule. Um 19:30 Uhr informiert unsere Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten.

Aufgenommen werden an der Wirtschaftsschule Schüler ab der 6. Klasse. Der schulische Abschluss ist die Mittlere Reife.

Seit letztem Schuljahr besteht die Möglichkeit, aus einer 5. Klasse der Mittelschule, Realschule oder des Gymnasiums in die neue 6. Klasse der Wirtschaftsschule überzutreten. So kann vielen Eltern und Kindern der Übergangsdruck in der 4. Jahrgangsstufe genommen werden. Gleichzeitig ist man dem Wunsch vieler Eltern gefolgt, am Ende der Übergangsphase von der Grundschule in die weiterführenden Schulen auch einen Anschluss an die Wirtschaftsschule zu finden.

In der neuen 6. Jahrgangsstufe werden die SchülerInnen schwerpunktmäßig in den allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik auf die Anforderungen der vierstufigen Wirtschaftsschule ab der 7. Klasse vorbereitet, welche dann zur Mittleren Reife führt.

Wir legen besonderen Wert auf das Vermitteln von Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Entscheidungs- und Problemlösungsfähigkeit sowie zum vernetzten Denken. Aufgrund der kleinen Klassenstärken haben unsere Schüler die Möglichkeit, ihre individuellen Stärken zu entfalten, können gezielt und differenziert gefördert werden und genießen das familiäre Klima, auch bei einer möglichen Betreuung am Nachmittag.

Für eine eingehende Beratung stehen Ihnen Schulleitung und Beratungslehrer der Wirtschaftsschule gerne zur Verfügung.

Die zweijährige Berufsfachschule setzt die Mittlere Reife voraus und wird mit dem Berufsabschluss “staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in” abgeschlossen.

Sie bietet einen perfekten Einstieg ins Berufsleben als auch für eine spätere Hochschullaufbahn.

Seit nun fast 30 Jahren ist die Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten ein etablierter Zweig bei den Privatschulen Dr. Kalscheuer. Die staatlich anerkannte Berufsausbildung dauert zwei Jahre und hat ihre Schwerpunkte in den kaufmännischen Fächern und der Informationsverarbeitung. Mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung führen die Absolventen die Berufsbezeichnung “staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in”.

Zusätzlich zur Abschlussprüfung legen alle Schüler/innen eine Englischprüfung des Kultusministeriums, das KMK-Fremdsprachenzertifikat, ab. Mit nur geringem Mehraufwand kann ein weiteres Zertifikat erworben werden: die ECDL-Zertifizierung (European Computer Driving Licence), der Europäische Computerführerschein nach internationalem Standard, zur sicheren und effizienten Nutzung verschiedener Computerprogramme.

Schüler/innen, die ein späteres Hochschulstudium anstreben, können dies entweder durch den anschließenden Besuch der Berufsoberschule oder durch eine Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife erwerben. Durch zusätzlichen Unterricht, vor allem in den Kernfächern Englisch und Mathematik, werden sie in den zwei Jahren ihrer Berufsausbildung darauf vorbereitet.