Urlaub auf ewig

Die letzte Woche vor Weihnachten ist an der Privatschule Dr. Kalscheuer in Traunstein traditionell eine sehr literarische und zum Leidwesen mancher Schüler deutschlastige. So begann diese mit dem Vorlesewettbewerb für die 5. und 6. Klasse, weiter ging es mit der Autorenlesung von Herrn Inneberger und schließlich fand am letzten Schultag vor Weihnachten die Lesung mit Frau von Rönne bereits zum 3. Mal statt.

Der gebürtige Reichenhaller, Michael Inneberger, lebt nun im Chiemgau und ist Mitbegründer der Chiemgau Autoren, ein Verein von hiesigen Autoren, die sich 2015 zusammengeschlossen haben und bereits 58 Mitglieder zählen.

Herr Inneberger las vor dem gespannten und interessierten Publikum bestehend aus 65 Schülerinnen und Schülern aus seiner Sammlung “Geschichten aus der Welt – um uns herum” drei kurzweilige Geschichten vor. Besonders die erste seiner Erzählungen, “Urlaub auf ewig”, regte zum Nach- und Weiterdenken an.

Beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen auch vom regionalen Bezug, so kamen immer wieder Orte aus der Umgebung oder der bayerische Dialekt vor.

Im Anschluss an die Lesung konnten die Schüler noch ihre Fragen stellen, so wollte beispielsweise einer der Schüler wissen, wie lange Herr Inneberger für eine Kurzgeschichte brauche und er erklärte dem Publikum, dass dies sehr unterschiedlich sei, zwischen 2 und 5 Wochen. Zudem verriet er, dass er bereits einen Kinder- und Jugendroman geschrieben habe, der aber noch auf seine Veröffentlichung warte.