Fish and Chips in London

Einige Schüler der Klassen 10a, 10c und 11z unserer Rosenheimer Wirtschaftsschule besuchten vom 4. bis 8. März London. Hier gibt’s einen Schülerbericht über die Abschlussfahrt:

Nach einer kurzen Nacht machten sich die 16 Schüler zusammen mit den beiden Lehrern, Herrn Riley und Frau Ursu, schon um 6.30 Uhr auf dem Weg zum Münchner Flughafen.

Nachdem die Schüler und die Lehrer in London ankamen und ihre Herberge bezogen, ging es relativ zügig noch am selben Tag in die Innenstadt nach London, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Am Abend schließlich gab es eine typische englische Spezialität, welche den Schülern sehr gut geschmeckt hat:”Fish and Chips”.

Am Montag besuchten die Schüler das Buckingham Palace, wo sie das feierliche “Changing the Guard” bewundern konnten. Im Anschluss dazu gaben die Lehrer den Schülern die Möglichkeit, sich ein wenig auf eigene Faust durch zu London zu begeben und shoppen zu gehen oder ihren Liebsten was zu kaufen. Abends ging man dann in Chinatown zum Essen.

Am Dienstag gab es dann eine Führung durch Londons Geschichte im Gruselkabinett “The London Dungeon”, welche den Schülern sehr gefallen hat. Daraufhin gab es eine Fahrt mit dem berühmten “London Eye”, von dem man einen wunderschönen Blick über ganz London werfen kann. Nach der Fahrt mit dem “London Eye” gab es dann eine Rundfahrt mit dem Boot über die Themse, wo man unter der bekannten “Tower Bridge” durchfuhr.

Am Mittwoch ging es dann zum Madame Tussauds, wo die Schüler und Lehrer mächtig Spaß hatten und einige Bilder gemacht, wie die gesamte restliche Zeit auch. Im Anschluss dazu ging es nach einem bisschen längeren Fußmarsch durch Regent‘s Park nach Camden Town, was es den Schülern ebenfalls sehr gefallen hat. Nachdem wir in Camden Town waren, begaben wir uns mit einem der berühmten roten Londoner Busse durch London, um uns nochmals einen Eindruck der Stadt zu verschaffen.

Am nächsten Tag ging es dann gegen Mittag wieder nach Hause, wobei einige der Schüler gerne noch länger geblieben wären.

Rückblickend kann man sagen, dass die Reise ein toller Erfolg war, da es den Schülern sehr gefallen hat und es keine Komplikationen gab. Außerdem konnten viele neue Freundschaften geknüpft werden. Die Lehrer waren ebenfalls super zufrieden mit der Reise.

✏️ Leo Karaula (11z)

 

08.jpg

30_web.jpg

22.jpg

29_web.jpg

03-2.jpg

02-2.jpg

07-1.jpg

05-2.jpg

06-1.jpg

10

11

12.jpg

13.jpg

14.jpg

15.jpg

16.jpg

17.jpg

18.jpg

26.jpg

21

23.jpg

25.jpg

24

28_web.jpg